Endi

  Startseite
    Scheiß WM 2006
    Musik Round up
    Dokumente des Grauens
    TeBe Party Armee
    Dumme Sätze
    Kluge Sätze
    Schöner Wohnen
    Alles andere
  Archiv
  Down
  My Playlist & Radioshow
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   The Hype Machine
   Elbo.ws Musik
   Planet Olifani
   Andy Blog
   Bronski Blog
   Classless Blog
   FK7
   Ivison Blog
   Male dei Blog
   Marc Blog
   Matze Blog
   Torsun Blog
   BAFF
   Only one Team
   Lila Laune
   Der Lila Kanal
   Scheunenviertel 1902
   150 Mann und ein Mob
   Turbojugend Eichkamp
   Party Ben
   20 Meter Breit
   Egotronic
   Beatpunk Webzine
   I can´t relax in Deutschland
   Räuberhöhle
   Carter USM



http://myblog.de/endi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Freund ist Roboter

Während ich mich gestern in Kreuzberg fehl am Platz wie selten fühlte, gab es heute mal wieder eine Demo, deren Inhalte ich voll und ganz untersützen konnte. Aus dem Aufruf:

"Dritter Internationaler Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen. Heraus zum 2. Mai! In einer Gesellschaft, die sich fünf Millionen Arbeitslose leisten kann, sollten diese nicht benachteiligt werden, weder materiell noch moralisch. Bei Millionen von Arbeitssuchenden sollte man sich über jede/n freuen, die/der nicht arbeiten will. Arbeitslosigkeit sollte nicht in die Armut führen, schließlich führt Arbeit ja auch nicht zu Reichtum. Und selbst wenn ehrliche Arbeit reich machen würde, gäbe es erst recht keinen Grund, andere in die Armut zu wünschen. Wir sind die Liga für Kampf und Freizeit. Wir sind gegen die Spaltung der Gesellschaft in Arbeitende und Arbeitslose. Wir sind gegen die Spaltung der Arbeitslosen in Arbeitssuchende und Arbeitsscheue. Wir haben tausend gute Argumente. Wir haben Recht. Wir demonstrieren gegen sinnlose Produkte. Gegen unnötige Arbeit. Gegen den Zwang zur Lohnarbeit. Für Rationalisierung. Für Roboter. Alles heraus, zum 2. Mai 2007!"

Und dementsprechend angenehm war die Demo dann auch. Unter diversen Sprechchören wie "Wir haben Zeit!" zogen wir sehr langsam durch den Prenzlauer Berg und liessen uns auch durch den Steinwurf eines "Bürgers" nicht aufhalten. Wie wichtig neben dem Spassfaktor die Inhalte (v.a. gegen die Spaltung der Gesellschaft) sind, lässt sich hervorragend am heutigen
Heute Journal ablesen. Während ununterbrochen vom "Aufschwung" gefaselt wird und die tatsächlichen Arbeitslosenzahlen komplett ignoriert werden, wird Hetze gegen die "lebenslangen Verlierer", die nicht arbeiten können/wollen/dürfen betrieben. Schaut Euch das mal an, ist echt krass.

Demobilder:





Und da auch mein Freund Roboter ist, hier noch ein wenig Roboter Musik. Torsun wird´s freuen, der steht doch auf 8-bit:

The Black Ghosts - Any way you choose to give it (8-Bit Boy Remix) via Kissatlanta Thermostatic - The Box via Coast is Clear
Escape Hawaii - What a nice collection via Escape Hawaii
2.5.07 23:34
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


salzundessick / Website (3.5.07 00:22)
ich hab die auf der schoenhauser gesehen, wusste aber nicht, worum es ging. war auch nicht wirklich erkennbar :-)


Malerei / Website (3.5.07 12:02)
Löblich. Kreuzberg war ziemlich daneben. Beschriebenen Termin haben wir dann aus lauter Frust leider einfach vergessen.


Endi / Website (3.5.07 12:15)
@salty: jetzt weiss ich ja wer den stein geworfen hat. das war nämlich an der schönhauser.....

@malerei: bei mir wars auch zufall. um näxtes jahr 100000 zu kriegen, muss die werbung definitiv intensiviert werden.


z.toni (4.5.07 07:42)
1a Demo. näxtes jahr wieder, auch wenn die Opfer der (zwangs-)lohnarbeit nicht an ihr teilnehmen können. es müssten mind. zwei demos in folge stattfinden. einmal am 2. Mai (Tradition(sic!)) und dann den ersten sonntag der auf diesen 2.Mai folgt.

z.toni


(28.4.08 13:29)
??? ???? ????? ????? ???? ????? ???? ???

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung